Baustein 5:
Dauerstress macht krank

Arbeitsaufträge für die Gruppen A-D

Aufgabe B5/1
Fertigt Texte, Skizzen, Schemazeichnungen, Übersichten usw. an, die zeigen, wie der heutige Mensch auf Stresssituationen reagiert.
Verhält er sich wie ein Steinzeitmensch, der durch Angriff oder Flucht (unter Verbrauch der bereitgestellten Energien) die Situation bewältigt?

Aufgabe B5/2
Distress ist gesundheitsgefährdender Stress. Stellt dies in Texten, Abbildungen usw. dar.

Hilfen:

  • Kein Stress mit dem Stress (BARMER), S. 6
  • Stress ...!? (DAK), S. 9/10
  • Mull u.a.: Wahlpflichtunterricht Biologie, Mensch und Gesundheit, S. 26
  • Weigand: Die Frau im Stress, S. 23-26

(Bitte benutzt aber auch die anderen Materialien sowie Informationen aus dem Internet.)

Ergebnisse

Aufgabe B5/1: Wie der heutige Mensch auf Stresssituationen reagiert

In den wenigsten Stresssituationen kann der Mensch heute so reagieren, wie es der Körper erfordert.
So ist es z.B. bei einer mündlichen Prüfung nicht üblich, dass man das Klassenzimmer fluchtartig verlässt; auch wird man den Lehrer nicht körperlich attackieren, wenn er einen während dieser Prüfung bloßstellt oder ungerecht behandelt.
Man ballt vielmehr die Hand zur Faust, beißt die Zähne zusammen und ärgert sich.
Es erfolgt also in den meisten modernen Stresssituationen kein Abbau des aufgebauten Energie- und Erregungspotentials durch aktive körperliche Bewegung.
Der Alarmzustand bleibt bestehen, da die nächste Stresssituation folgt, bevor die erste noch verarbeitet ist. Die notwendigen Erholungsphasen fehlen oder sind stark verkürzt.
Wenn zusätzlich immer weitere Stressreize folgen (siehe Skizze unten) oder eine Stresssituation sehr lange anhält, treten vermehrt Stresssymptome auf und es kommt zu Distressschäden, da sich der Körper nicht mehr entspannen und erholen kann.

Mögliche Körperreaktionen und Gefühle vor bzw. während einer schweren Prüfung (=Stresssituation)

Physische Symptome

  • Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Magendruck, Durchfall
  • Kreislaufstörungen, Schwindelgefühl
  • Verspannungen in der Muskulatur
  • Herz schlägt bis zum Halse
  • Schweißausbrüche
  • Zittern der Hände usw.

Psychische Symptome

  • Nervosität, Unruhe
  • Unsicherheit, Hemmungen, Angst
  • Gefühl der inneren Anspannung
  • Gereiztheit, Aggressionen
  • Konzentrationsstörungen, Blackout usw.

Aufgabe B5/2: Distress - gesundheitsgefährdender Stress

Mögliche Distressschäden
  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Hautprobleme
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Rückenschmerzen
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Menstruationsbeschwerden

Dauerstress macht krank!

Dies ist zwar allgemein bekannt, doch die Zusammenhänge, wie es zu Distressschäden kommt, sind meistens nur wenigen (z.B. den Ärzten) bekannt.

Beispiel: Herz- und Kreislauferkrankungen

Während einer Stresssituation werden unter dem Einfluss von Stresshormomen u.a. folgende Körperreaktionen in Gang gesetzt:

  • Der Herzschlag wird beschleunigt
  • der Blutdruck steigt
  • Energiereserven werden bereitgestellt

Hält der Stresszustand lange an, so kann sich der Körper nicht erholen.
Werden nun die in den Stresssituationen freigesetzten Energiereserven (z.B. Blutfette) wegen der ausbleibenden Bewegung nicht verbraucht, so lagern sie sich nach und nach in den Wänden der Blutgefäße ab und verengen diese (Arteriosklerose). Eine Mangeldurchblutung ist die Folge.
Die Arteriosklerose (Arterienverkalkung) wird aber nicht nur durch einen erhöhten Blutfettspiegel, sondern auch durch eine altersbedingte Abnutzung der Blutgefäße, einen erhöhten Blutdruck, Diabetes, starken Zigarettenkonsum, übermäßiges Essen, Bewegungsmangel usw. gefördert.
Spätfolgen der Arteriosklerose können der Herzinfarkt und der Schlaganfall sein.

Homepage

Materialien
Was ist Stress?
Stressoren
Stressreaktion
Dauerstress
Bewältigung

Medien
Stress-Links
ZurückblätternSeitenanfangVorblättern

Schuljahr 1996/1997 - Schuljahr 1999/2000
Klasse 10B, Städt. Hauptschule Süd, Gütersloh
webmaster@hssued.schulen-gt.de